Renaturierungsmanagement

Infolge von Versauerung, Eutrophierung und Austrocknung hat sich die Qualität der Natur in den Niederlanden erheblich verschlechtert. Für ein erfolgreiches und nachhaltiges Erholungsmanagement ist das Wissen über die steuernden Faktoren und Prozesse eine Voraussetzung. Im Rahmen des OBN-Naturwissensnetzes (ehemals Effect Targeted Measures) wurde u.a. viel Wissen über diese Steuerungsprozesse für das Erholungsmanagement entwickelt. Das Forschungszentrum B-WARE hat zusammen mit der Abteilung Aquatische Ökologie und Umweltbiologie der Universität Radboud einen wichtigen Beitrag dazu geleistet. Erwägen Sie die Wiederherstellung eutrophierter und/oder versauerter Niedermoore durch Ausbaggern und/oder Wiederherstellung der Pufferkapazität des Oberflächenwassers. Das Wissen über die interne Eutrophierung hat beispielsweise dafür gesorgt, dass sich die Wasserqualität in Tieflandtorfsystemen in den letzten Jahrzehnten stark verbessert hat.

Durch die kontinuierliche Wissensentwicklung auf diesem Gebiet verfügen wir über Kenntnisse zur Steuerung biogeochemischer Prozesse für das Naturmanagement. Dieses Fachwissen bildet die Grundlage für die Erarbeitung konkreter Empfehlungen für das Renaturierungsmanagement in verschiedenen Naturtypen wie Mooren, Heiden, Wäldern, Dünen, Hoch- und Niedermooren.

 

Haben Sie Fragen zum Renaturierungsmanagement oder zur Beauftragung einer Studie, zu verfügbaren Methoden oder Kosten? Oder möchten Sie eine Broschüre erhalten? Dann wenden Sie sich an das Forschungszentrum B-WARE unter (anfrage@b-ware.eu ) oder kontaktieren Sie einen unserer Experten.

 

Breeveen